Aktuelles

Neue Winterreifenregelung

Der ADAC weist darauf hin, dass beim Kauf von neuen Winterreifen das sogenannte "Alpine"-Symbol ab dem 1. Januar 2018 Pflicht wird.

Mehr…

Neureifen die ab dem 1. Januar 2018 hergestellt und erworben werden müssen, zusätzlich zu der bisher genutzten Kennzeichnung M+S (Matsch und Schnee) für Winterreifen, auch das Alpine-Symbol tragen. Es bedeutet, dass bei einem Bremstest auf Schnee Mindestqualitäten nachgewiesen wurden.
Die bisherige Bezeichnung M+S war nicht aussagekräftig, da die Reifen keine speziellen Sicherheitstests absolvieren mussten und die Bezeichnung rechtlich nicht geschützt ist.
Alte Winterreifen ohne das Alpine-Symbol dürfen übergangsweise noch bis zum 30.09.2024 genutzt werden. Wenn Sie also gerade erst einen neuen Satz Winterreifen gekauft haben müssen sie diesen nicht sofort ersetzen. Der ADAC empfiehlt ohnehin Winterreifen nicht länger als sechs Jahre zu verwenden.

Weniger…

Änderungen bei Kurzzeitkennzeichen

https://connet.continentale.loc/connet/oberflaeche/images/continentale/navigation/seitenanfang.gifNeuregelung für Kurzzeit-Kennzeichen

In der Vergangenheit gab es einen Zwischenhandel mit Kurzzeit-Kennzeichen und damit zahlreiche missbräuchliche Verwendungen.

Mehr…

Daher hat der Gesetzgeber die Fahrzeugzulassungsverordnung geändert. Ab dem 01.04.2015 werden Kurzzeit-Kennzeichen von der zuständigen Zulassungsbehörde nur noch fahrzeugbezogen erteilt, nach Vorlage der Kfz-Papiere.

Darüber hinaus wird im Regelfall eine gültige Hauptuntersuchung (HU) oder Sicherheitsprüfung des Fahrzeugs nach § 29 StVZO erforderlich. Ohne diese sind künftig nur noch Fahrten zulässig, die zur nächstgelegenen Untersuchungsstelle oder zur Reparatur im Zulassungsbezirk dienen.

Spontankäufe“ von Fahrzeugen mit einem vorsorglich mitgebrachten Kurzzeitkennzeichen sind ab April nicht mehr möglich. Allerdings wird es zu diesem Termin auch eine Vereinfachung geben: Nachdem seit November 2012 die Kurzzeitkennzeichen ausschließlich am Wohnort des Halters ausgegeben wurden, können diese ab April 2015 auch wieder am Standort des Fahrzeugs erteilt werden.

Die Versicherer erhalten zukünftig im eVB-Verfahren auch Informationen über das jeweilige Fahrzeug mit Kurzzeit-Kennzeichen.
Weniger…

Kennzeichen-Mitnahme trotz wechselndem Zulassungsbezirk

Seit dem 01.01.2015 kann ein Fahrzeughalter bundesweit bei Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk sein Kfz-Kennzeichen behalten.

Mehr…

Eine Ummeldung auf den neuen Landkreis ist nicht mehr erforderlich, kann aber auf Wunsch weiterhin vorgenommen werden. 

Damit spart der Fahrzeughalter die Kosten für neue Kennzeichen sowie einen Teil der Ummeldungsgebühren. Der Behördengang für die Ummeldung bleibt allerdings, da die neue Anschrift in die Zulassungsbescheinigung Teil I eingetragen werden muss.

Weniger…